Schwingförderer mit Magnetantrieb

Schwingförderer mit Magnetantrieb

Schwingförderer mit Magnetantrieb

Schwingförderer mit Magnetantrieb haben ein Leistungsspektrum von 0-100%.

Diese stufenlose Dosierleistung kann im Grob-Feinstrom-Betrieb geregelt werden. Zudem ist die Ansteuerung dieser Leistung durch ein externes Signal von 0-20 mA, 4-20 mA und 0-10 V möglich. Die Bedienung erfolgt ausschließlich über DOSVIB-Regelgeräte.

Der Magnetantrieb gewährleistet, dass ein Nachlaufen des Materials ausgeschlossen ist. Hier liegt ein entscheidender Vorteil gegenüber dem Unwuchtantrieb, wenn z.B. eine geregelte Dosierung des Materials gewährleistet sein soll.

Aus schwinungstechnischen Gründen beträgt die maximale Länge von Magnet-Schwinförderern 2500 mm. Diese kurzen Strecken sind ideal für den Dosier- und Regelbereich. Für den evtl. Weitertransport haben sich Unwucht-Schwingförderer bewährt.

Die Magnetförderer werden in 3 Kategorien unterteilt

  • Offene Förderer (VRF)
  • Geschlossene Förderer (VRG)
  • Rohrförderer (VRO)

Einsatzbereiche