Schwingförderer mit Unwuchtantrieb

Schwingförderer mit Unwuchtantrieb

Schwingförderer mit Unwuchtantrieb werden überall dort eingesetzt, wo eine Regelung zwischen 30 % und 100 % der Leistung gefordert ist. Dieses Leistungsspektrum wird über Frequenzregelgeräte stufenlos geregelt.

Schwingförderer mit Unwuchtantrieb sind in verschiedene Kategorien unterteilt:

  1. Offene Schwingförderer mit Unwuchtantrieb (UR1, UR2, URS)
  2. Geschlossene Schwingförderer mit Unwuchtantrieb (URG1, URG2)
  3. Schwingförderrohre mit Unwuchtantrieb (Rohrförderer URO1, URO2)
  4. Lenkergeführte Schwingförderer (UL, ULG, URL)

Die Bauform der Schwingförderer der sieben Kategorien kann speziell auf jeden Einsatz abgestimmt werden. Daher gibt es kurze und lange Bauformen sowie offene und geschlossene Ausführungen.

Einsatzbereiche